Sonntag, 4. April 2010

Bilingual blogging / zweisprachiges bloggen

frohe Ostern


English Deutsch



Back in January I struggled with the amount of time I had to put into the blog, due to bilingual blogging. Since then I sometimes did German posts, or English only posts. When I published my work on Wardrobe Refashion I linked to the English text. To make it short, I had no clear line.

Yesterday however I had an epiphany, or at least I realized something important. There are like a gazillion sewing blogs out there, and while I personally like the stuff I sew I'm totally aware of the fact that there are tremendously talented people out there. The most unusal thing about my blog is that readers can read both in German and English, and for a while now I got comments or email from people who are in the progress of learning German. It is invaluable to them to read the German text and afterwards check in English if they have understood correctly. The direct comparison helps them a lot, it seems.

So even though it takes a little longer to write the bilingual posts it apparently provides some real value to people who learn German (and the other way around, too!), which totally appeals to the “language nerd” in me. I'm quite sure that this realization gives me enough motivation to find the time for blogging in two languages constantly.

If you are one of those people mentioned above I would be very happy to hear from you (hi Pam!:), either per email of in the comment section. Of course I'm always a happy camper when someone gives feedback, but this post is about bilingual readers after all ;)


Im Januar hatte ich einen kleinen Kampf mit selbst wegen der Zeit die ich aufwenden musste um Posts in Deutsch und Englisch zu schreiben. Da mir beides zu aufwendig war schrieb ich manche Posts nur in Deutsch, manche in Englisch, oder auch mal zweisprachig. Wenn ich bei Wardrobe Refashion veröffentlicht habe, dann konnte ich leicht einen Link zum englischen Text machen. Kurzum, ich hatte keine klare Linie.

Gesten hatte ich jedoch eine Erleuchtung, oder jedenfalls habe ich etwas Wichtiges realisiert. Es gibt neben meinem ja noch ungefähr 12 Millionen Näh-Blogs, und obwohl mir persönlich meine Arbeiten natürlich sehr gut gefallen, ist mir schon klar, dass es da draußen ungemein talentierte Näher/Blogger gibt. Das, was mein Blog von so vielen anderen abhebt ist, dass meine Leser sowohl in Englisch als auch in Deutsch lesen können. Seit ich zu bloggen angefangen habe, bekam ich immer mal wieder Kommentare oder emails von Leuten, die Deutsch lernen. Es scheint, als ob es denen recht stark hilft, wenn sie den Text zuerst in Deutsch und dann zur Kontrolle nochmal in Englisch nachlesen können, ob sie alles richtig verstanden haben.

Auch wenn es also länger dauert, die Posts bilingual zu verfassen, so kann ich damit anscheinend denen damit helfen, die Deutsch lernen – was dem Sprachen-Fan in mir doch sehr gefällt! Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Erkenntnis mir genug Motivation gibt, um mir dauerhaft die Zeit zu nehmen, zweisprachig zu bloggen!

Sollten Sie einer dieser Leser sein, der auch wegen dem erlernen von Englisch meine Beiträge liest, so lassen Sie es mich wissen! Ich freue mich immer sehr über Feedback!



Und lieber Stefan, das ist für Dich ;)

Finja & Katja März 2010

Kommentare:

  1. Vielen Dank! (I will send email soon...) :-)

    AntwortenLöschen
  2. Habe deinen blog eben gefunden, sehr schoene Sachen hast du gemacht. Thank you for the inspiration. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Katja! :) Even if you only blog in one language, I still enjoy your blog and will continue to come back regularly! I'm in the middle of writing a blog post right now and am mentioning you...I'm saying "thanks" to those that have commented in the past.

    AntwortenLöschen
  4. Hi! I enjoy refashioning and like your blog, and I'm starting to learn German. Your blog is really helpful for practice! Thanks for the hard work you put into it. (^_^)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails