Freitag, 27. November 2009

Petulant Patchwork…

… is my latest brainchild. Right now it is more or less just an idea that won’t leave me alone. Petulant Patchwork because I love the idea of combining traditional patchwork with my alternative style (and because alliterations are always cool). I really like the look of pieced together scraps of fabric but I would love it even more in colours and patterns you do not usually see in this part of the craft world. Polka dots, black and red, black and pink, cherries, skulls, you get the idea.


Petulant Patchwork Notebook Cover

All this started with this notebook cover. It ended up – surprise surprise – black, red and whites (what else?). Compared to the things that crossed my mind since “Petulant Patchwork” was born the notebook cover tuned out pretty tame. Warm-up you could call it.

The eye on the cover is actually taken from the cover of a favourite album of mine, “Elect the dead” by Serj Tankian (Listen to it here). I copied it on the red fabric and filled it with zigzag stitch. Appliqués are so much fun with my Brother QC-1000 and so easy to do. The machine has this nifty feature that lifts the sewing foot every time you stop sewing. That saves so much time!

Anyway, stay tuned for more Petulant Patchwork! (BTW which name does you like better, “Petulant Patchwork or “Querulous Quilting”? Please give me your opinion!)

Petulant Patchwork Notebook Cover

… schwirrt mir zurzeit im Kopf herum. „Petulant“ bedeutet so viel wie launisch oder mürrisch und ergibt vor Allem so eine schöne Alliteration mit „Patchwork“. Angefangen hat alles mit der Idee für diese Notizbuchhülle. Ich wollte traditionelles Patchwork mit alternativen Farben und Mustern verbinden. Normalerweise sieht man im Patchwork-Bereich ja eher gediegnere Farben und Mustern, und gerade der Widerspruch den schwarze und rote Stoffe, Polka Dots, Totenköpfe usw. erzeugen, reizt mich.

Verglichen was mir seit dem so vor dem geistigen Auge schwebt, ist die Hülle ziemlich zahm ausgefallen. Rote, schwarze und weiße Streifen (was sonst?) und eine Applikation. Das Muster dafür habe ich von einem meiner Lieblingsalben kopiert und mit Zick-Zackstichen „ausgemalt“ (Album „Elect the dead“ von Serj Tankian; anzuhören hier).
Applikationen sind wirklich ein Traum mit meiner Brother QC-1000, da die Maschine eine Einstellung hat, die jedes Mal wenn man zu nähen aufhört, den Fuß automatisch aufhebt. Das spart so viel Zeit!

Petulant Patchwork Notebook Cover

So weit es meine Zeit erlaubt, möchte ich das Konzept „Petulant Patchwork“ in der näheren Zukunft auf jeden Fall ausbauen. Ein anderer Name, der mir auch noch gefällt, wäre „Querulous Quilting“ (querulous: mürrisch, missmutig) – für Meinungsäußerungen wäre ich dankbar!

Sonntag, 22. November 2009

Refashion – School dance dress

Hallo Mama und andere deutsche Leser, da ich heute keine Zeit und Lust habe, das Ganze zweimal zu tippen, müsst Ihr Euch auf Englisch durchkauen ;- )

Refashion – School dance dress before
before

There was not much action on the refashion front lately because we actually did not need any new (or rather refashioned) clothes.
Fortunately my teen sister has a school dance next January and was in dire need of a dress. She showed me a few pictures of dresses she liked and we decided to ransack her closet. It produced a new but never worn dark red mini dress and a black hand me down halter dress originally owned by her older cousin.
Since she never used the dresses anyway there was not much risk with cutting in to them! First we cut open the skirt of the red dress so it would fall open, but I thought it pretty dull. After a hilarious evening with lots of giggling (two teenagers), non-stop texting (little Sis Sabrina), and harebrained theories about handicapped baby-giraffes (little Sis’ friend Viola) and some eye-rolling (me) we came up with this two-coloured dress.

Refashion – School dance dress


Im glad to report that everyone is happy with it. My sister loves it and her friend, too. My dad will probably be happy to be spared the expense of a new dress and I had fun making it.

Refashion – School dance dress

Montag, 16. November 2009

Rock’n’Roll Lätzchen / Bib / Shop update

Rock’n’Roll Lätzchen / Bib

Things are settling down here a bit with our new horses and I got accostumed to the increased workload. Finally I have a little energy to spare for sewing so I was able to do a little crafting and a shop update.

Rock’n’Roll Lätzchen / Bib

I really adore the colour combination red-black-white (I’m sure regular readers already noticed that *g*).
This cute guitar bib moved in to the shop today and I hope it will find a new home in which it is appreciated ;-)!

Rock’n’Roll Lätzchen / Bib

Langsam normalisiert sich hier wieder alles und ich habe mich einigermaßen and die zusätzliche Arbeit mit den neuen Pferden gewöhnt. Endlich habe ich mal wieder ein bisschen Energie zum Nähen übrig, was ich gleich für ein Shop-Update genutzt habe.

Die Farbkombination Rot-Schwarz-Weiß mag ich zur Zeit besonders gern (regelmäßigen Lesern ist das sicher schon aufgefallen *g*).

Dieses putzige Gitarren-Lätzchen ist heute in den Shop eingezogen und ich hoffe, dass ich bald einen guten Platz dafür finde ;-)

Sonntag, 15. November 2009

Doll Skirt / Puppenrock

My little one made a new friend in her play group, the sweet C. Her mom mentioned that C. has heaps of dolls and when they invited us for a play date I knew just what to bring!
I really like how the skirt turned out, but unfortunately Seppi – my daughter’s one and only doll - was not very happy to model it. You see, Seppi is a BOY! But he had no choice since he is indeed the only doll in our household. The recipients loved it very much and F. was exited the whole day because she had a gift for her friend. Isn’t it amazing how such a little and easy thing as a doll skirt can bring joy to 4 girls?!

Handmade doll skirt

Meine Kleine hat in der Muki-Gruppe eine neue Freundin gefunden, die süße C. Ihre Mutter hat einmal erwähnt, dass C. einen Haufen Puppen hat, und als die beiden uns dann zu sich eingeladen haben, wusste ich schon was ich dem kleinen Mädel mitbringen kann!
Der Rock gefällt mir sehr gut, nur leider war Seppi – F.’s Puppe - überhaupt nicht so begeistert, dass er Modell stehen muss. Aber hat ihm auch nichts geholfen, er ist nun mal die einzige Puppe in unserem Haushalt. C. und ihre Mutter haben sich sehr gefreut und F. war den ganzen Tag aufgeregt, dass sie ihrer Freundin was schenken darf. Ist es nicht toll, wenn so ein kleines Dings wie ein Puppenrock 4 Mädchen soviel Freude macht?!

Montag, 9. November 2009

Rockabilly Bib / Polka Dot Lätzchen

Vorgestern hatte ich mal wieder richtig Lust, etwas zu nähen und dann hat auch noch meine Muse zugeschlagen. Das ist dabei heraus gekommen:

Fabulous Fifties Bib - Rockabilly Style

Der Schnitt ist von Nicole Mallalieu und heruntergeladen habe ich ihn hier. Das Lätzchen ist super geworden, finde ich. F liebt es – aber immer wenn ich ein Foto von ihr darin machen möchte fängt sie zu weinen an….?! Ich musste sie mit Schokolade bestechen, damit sie wenigstens auf einem Foto nicht heult!

Fabulous Fifties Bib - Rockabilly Style

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails