Dienstag, 29. September 2009

Meet Mrs Bracey / Frau Schiene lässt Grüßen

Ich weiß, dass hier nicht viel los war in letzter Zeit aber ich komme kaum in mein Nähzimmer oder an die Tastatur im Moment. Mein schmerzendes Handgelenk verhindert jegliche Arbeit, die nicht absolut notwendig ist. Aber immerhin war ich jetzt endlich mal beim Orthopäden und der ist zuversichtlich, dass nach ein paar Wochen Ruhe alles wieder im Lot ist. Und dafür, dass ich besagte Ruhe bekomme, sorgt die gute Frau Schiene.

Ich hoffe, dass meine Leser mir die Treue halten, auch wenn ich nur noch alle paar Tage poste. (Und Herr Google hat mir geflüstert, dass es schon einige Leser hier gibt – ich würde wirklich gern Ihre Gedanken in den Kommentaren lesen *zwinker*)


I know it’s been silent a lot here but I hardly get anything done in the sewing room and at the laptop. My hurting wrist prevents me from doing any extra work that’s not strictly necessary. At least I had it checked out finally and my orthopaedist is confident that a few weeks rest will set it right. And good Mrs Bracey will make sure that I get said rest!

I hope you all will still drop by now and the even if I can post only every few days (dear Mr Google tells me that there are quite a lot people visiting – I’d love to hear your thoughts in the comment section *hint*hint*).

Mittwoch, 23. September 2009

Sewin' sideways!

Mending

At the moment I’m working – apart from a custom order baby blanket – on some mending. My husband’s aunt asked me to mend jeans for her, which meant I finally had an excuse to try out sideways-sewing. Yes you read right, my new Brother machine is able to sew sideways and even diagonally, actually in every direction. Neat!

I fixed the hole with some stiff iron-on interface and a zigzag stitch; to make things a little bit more interesting I decided to make a butterfly patch instead of a simple rectangle.
Even though the hole was almost half-way down the leg I did not have to unpick the side seam, I mean how cool is that?! It was as easy as pie to sew around the butterfly. I just hope Beatrix likes it!

Mending

Momentan arbeite ich – neben einer Babydecke für eine Kundschaft – an Flickarbeiten. Die Tante meines Mannes hat mich gebeten, ein Loch in einer ihrer Jeans zu reparieren, und das hab ich gleich ausgenützt, um endlich mal das Seitwärts-Nähen meiner neuen Maschine auszuprobieren! Sie haben richtig gelesen, die Brother Quilt Club 1000 kann praktisch in jede Richtung nähen!

Zuerst hab ich ganz klassisch das Loch mit Klebevlies und Zick-Zackstich geflickt. Anstatt eines langweiligen Vierecks ist es dann aber ein Schmetterling als Flicke geworden. Obwohl das Lock schon ziemlich weit Richtung Beinmitte war, musste ich keine Seitennaht auftrennen, wie super ist denn das?! Es war total einfach, den Schmetterling anzunähen. Jetzt hoffe ich nur noch, dass es Beatrix gefällt!

Donnerstag, 17. September 2009

Shop update

Diese zwei Artikel sind heute in meinen Dawanda-Shop eingezogen:

Windelmappe

Clutch purse
(Foto ist nicht so toll, die Mappe ist in echt tiefschwarz!!!)

Zum Artikel



Notizbuchhülle A5

Zum Artikel



sewn notebook cover

Dienstag, 15. September 2009

Flowery drawstring bag / geblümter Beutel

Finally the market is over and done, and as predicted I didn't sell that much, but my costs have been covered at least a little bit. The market was after all for second hand baby clothes, not for crafted goods. But I spoke to a lot of people about my business and handed out many business cards, which was my main goal, so I'm not disappointed.

I will now work on updating my shop with the samples I made in the last weeks. And finally I can work on other stuff without feeling bad, which is really a relief! I have my head full of ideas, and if that stupid wrist wouldn’t slow me down I’d be sewing again already. But it seems I have to take it slowly…

Good thing that I have a zillion items I did not yet blog about yet! Remember the beautiful fabric from this nappy holder? Well I love it very much and do not want to waste any of it! And what better way to use up scraps than a cute drawstring bag? They are so pretty and useful; I just can get enough of them…

Flowery Drawstring Bag

Der Markt ist nun endlich Vergangenheit und wie erwartet, habe ich nur wenig verkauft, aber genug um einige Kosten zu decken. Da das Ganze für gebrauchte Babysachen gedacht war, ist das ja nicht überraschend. Ich habe jedoch mit vielen Leuten über meine Schneiderei sprechen können und viele Visitenkarten ausgegeben, was ja mein Hauptziel war. Ich bin zufrieden und froh, dass es vorbei ist. Die genähten Sachen werde ich jetzt nach und nach in meinen Shop einstellen.

Endlich kann ich nun wieder ohne schlechtes Gewissen an anderen Sachen nähen, mein Kopf ist schon voll von Ideen. Jetzt wenn noch mein Handgelenk mitspielen würde, dann wäre ich glücklich, aber es sieht wohl so aus als ob ich mich noch etwas zurückhalten muss…

Glücklicherweise habe ich ja noch jede Menge Sachen, über die ich bisher noch nicht gebloggt habe! Erinnert Ihr Euch noch an die Windelmappe meines letzten Posts? Ich bin total begeistert von dem Stoff und möchte kein Stückchen davon verschwenden, und was gibt’s Besseres zur Resteverwertung als Beutel? Ich kann einfach nicht genug von ihnen haben, Beutelchen sind einfach so hübsch und praktisch!

Samstag, 12. September 2009

Nappy Holder / Windelmappe

So tomorrow finally is the great day, my table is all set up and looks very pretty. I’m really curios how the response will be.

I was a busy bee yesterday and sewed two drawstring bags, a couple of cell phone holders and a nappy holder which can easily moonlight as a clutch purse.

I used for the nappy holder remains from a quilt I made for my neighbours wedding. (I forgot to take a photo of it, can you believe it?!). It turned out very cute, especially with the polka dot ribbon, don’t you think?

Nappy Holder / Clutch purse

Morgen ist es nun soweit, mein Tisch ist gut gefüllt und aufgebaut und sieht sehr hübsch aus. Ich bin ja mal gespannt wie die Resonanz ist…

Gestern Abend war ich ein fleißiges Bienchen und hab noch schnell zwei Beutel, ein paar Handy-Hüllen und eine Windelmappe genäht, welche problemlos als Handtasche schwarzarbeiten kann!

Für die Windelmappe habe ich Reste eines Quilts verarbeitet, den ich meiner Nachbarin zu Ihrer Hochzeit geschenkt habe (und prompt vergessen, ein Foto von der Decke zu machen, ist es zu fassen?!). Die Mappe ist recht putzig geworden, vor allem das Tupfenband macht sich recht gut, oder?

Mittwoch, 9. September 2009

Fabric Photo Album Cover

sewn photo album cover

I started a photo album to document my craft and of course it got a new dress (duh!)… The album is from the dollar store with a kitschy Minnie Mouse on it – I’m always amazed how classy and cool stuff looks as soon as you put it in a fabric cover!

sewn photo album cover

Um Referenzen zeigen zu können habe ich ein Fotoalbum angefangen, und natürlich hat das Album gleich ein neues Kleid bekommen. Es stammt nämlich aus dem 1-EUR-Laden und war daher geschmackvoll verziert mit einer kitschigen Minnie Mouse… Ich finde es immer wieder faszinierend, wie toll die billigsten Dinger werden, sobald man sie in eine schöne Stoffhülle steckt!

Dienstag, 8. September 2009

We're back!


We are back – tanned and somewhat rested (as rested one can be after a holiday with a 1 1/2 –year-old kid!).

The market hosted by our play group is this coming weekend. I’m glad when it’s over because I really don’t want to make baby stuff all the time. I mean, don’t get me wrong – sewing for babies is fun, but I need a little variety in my work, otherwise I get bored. But I had to build up stock so I always felt little bit guilty whenever I made something else, like my pirate notebook covers.

I don’t think that I will sell all the things I made, after all the market is mostly for used baby clothes and toys, so my goods will be priced very differently. But that’s fine, I really just want to get the word out about my sewing studio and the market is an inexpensive way to do that.

After the market I’ll have to take a break and sew less, anyway. I don’t know if I mentioned it before, but my left wrist has been bothering me for weeks now and even after my holiday it didn’t get any better, rather worse actually. I need to see a doctor soon but I’m afraid that I’ll get a cast, since this is the usual remedy for a badly inflamed tendon sheath as far as I know. I’d like to avoid that at any cost because a cast that restrains a hand and a toddler is not a good combination! Well we will see how it turns out…



Wir sind zurück aus dem Urlaub, braungebrannt und einigermaßen erholt (so erholt wie man halt sein kann wenn man mit einem 1 1/2 Jahre alten Kind in den Urlaub fährt!).

Dieses Wochenende ist nun endlich der Markt unserer MuKi-Gruppe, und ich bin sehr froh wenn das alles hinter mir ist. Es wird mal wieder Zeit, dass ich was anderes wie Baby-Sachen nähe. Auch wenn mir das im Allgemeinen schon Spaß macht, brauche ich doch etwas Abwechslung um nicht gelangweilt zu werden. Da ich für den Markt einiges brauchte, habe ich immer ein schlechtes Gewissen gehabt, wenn ich was anderes genäht habe, zum Beispiel die Piraten-Notizbücher.

Ich glaube eh nicht, dass ich alles verkaufe auf dem Markt – der ja eigentlich für gebrauchte Babysachen ist, aber darum geht es mir ohnehin nicht. Ich sehe das Ganze als eine sehr günstige Möglichkeit, um Mundpropaganda für mein Nähstudio zu bekommen.

Nach dem Markt muss ich auf jeden Fall mal eine Pause einlegen und weniger nähen. Ich weiß nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe, aber mein linkes Handgelenk macht mir seit ein paar Wochen Probleme. Nicht mal der Urlaub hat was geholfen, es ist sogar noch eher schlechter geworden. Ich muss deswegen unbedingt bald zum Arzt, aber ich hab Angst, dass ich dann einen Gips verpasst bekomme, da das soweit ich weiß die übliche Behandlung bei starker Sehnenscheidenentzündung ist. Das würde ich gerne vermeiden, da ein Gips an der Hand und ein Kleinkind keine gute Kombination ist! Na ja, wir werden sehen…

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails